Diese Seite verwendet sogenannte Cookies um mehr Komfort zu bieten. Wenn Sie die Seite weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden. Akzeptieren
Vertrauensstelle Benjamin
Projekte / Modellprojekte

 

Fortbildungsoffensive des Landes Niedersachsen

Das Niedersächsische Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung fördert seit 2008 die landesweite Fortbildungsoffensive, welche in Zusammenarbeit der Kinderschutz-Zentren Hannover und Oldenburg entwickelt wurde.


Bei der Fortbildungsoffensive werden in verschiedenen Städten in ganz Niedersachsen Fortbildungen zu unterschiedlichen Aspekten von Kindeswohlgefährdung durchgeführt.

 

Weitere Informationen finden Sie unter dem Button "AKTUELLES"!

 

OKEI!  Modellprojekt 2016 - 2019

Organisationskompetenz durch Entwicklung und Implementierung eines Schutzkonzeptes vor sexueller Gewalt in Einrichtungen der Behindertenhilfe

Modellprojekt Kinderschutz im ländlichen Raum

Seit 2015 bis Ende 2017 arbeitete das Kinderschutz-Zentrum gemeinsam mit dem Landkreis Friesland an einem Projekt mit dem Ziel, die Kinderschutzstrukturen in der ländlichen Region Friesland zu verbessern. Gerade im ländlichen Raum ist dies eine besondere Herausforderung, insbesondere aufgrund weiter Wege und geringer Bevölkerungsdichte.

Der Landkreis Freisland hat vor dem Hintergrund in jeder seiner Gemeinden ein Familien- und Kinderservicebüro mit je einer halben Stelle etabliert. Die MitarbeiterInnen sind  neben der üblichen Vermittlung von Kinderbetreuung auch aktiv in niedrigschwelliger Beratung vor Ort und im Aufbau eines tragenden Kinderschutznetzwerkes. So wurden, z.B. im Rahmen von  umfangreichen Befragungen regionaler Fachkräfte und BürgerInnen, zentrale Bedarfe (wie z. B. Mobilität auf dem Land, Informationsverbreitung von Hilfsangeboten, ...) ermittelt zu denen nun in Friesland teils aktive kommunale Arbeitskreise in Aktion getreten sind. Seit Sommer 2016 gibt es zudem das Vorhaben, die  jeweiligen Kommunen beim Aufbau von Familienzentren zu unterstützen.

  

Die kürzeste Zusammenfassung des Projektstandes liest sich in etwa so:

Friesland ist unterwegs.

Die FamKi Mitarbeiter*innen (Mitarbeiter*innen in den Familien- und Kinderservicebüros), die neben der Vermittlung von Kinderbetreuung nun auch niedrigschwellige Beratung für Kinder, Jugendliche und Eltern anbieten und als weitere zentrale Aufgabe den Aufbau der regionalen Netzwerkstrukturen übernommen haben, sind in den Gemeinden angekommen, bekannt und etabliert. Sie sind über ihre Beratungsrolle hinausgewachsen, in vielen Arbeitskreisen vertreten und halten Netzwerke federführend.

Im Laufe des Projekts ist die Idee entstanden, die Zusammenarbeit zwischen Landkreis und Gemeinden zu verbessern und auf Augenhöhe zu gestalten mit dem gemeinsamen Ziel: „Friesland stark für Kinder!“. Dazu planen jetzt die meisten Gemeinden eigene Formen von Familienzentren um niedrigschwellige Angebote dauerhaft zur Verfügung zu stellen bzw. zu verstetigen. Gleichzeitig arbeiten Netzwerke und Arbeitskreise an zentralen Fragen des ländlichen Raumes wie der Verbesserung der Mobilität und das auch im Sinne der Kinder.

  

Rap-Projekt: "Aus!-geredet"

Rap-Projekt zum Schutz von Jungen vor Misshandlung und Sexueller Gewalt

Im Rap-Projekt „Aus!-geredet“ haben männliche Jugendliche im Alter von 12 bis 18 Jahren in Begleitung des Kinderschutz-Zentrums Oldenburg vielfältige Texte zu den Themen "Misshandlung" und "Sexuelle Gewalt" an Jungen geschrieben und musikalisch in Form von Raps umgesetzt.


Die Musikstücke sind als Free-Download verfügbar!

 

Hier eine textliche Kostprobe aus der Welt von Metehan:

"…Wir nehmen den Mut, trotzdem geben wir auf
Dem einen fehlt die Kraft, dem anderen der Sinn
Der eine hat die Macht, der andere sitzt drin
Eine gerechte Welt, ich zerbreche selbst
an dem Gedanken, wie ein Kind das Messer hält.

Die Farben des Lebens sind schwarz und weiß
Auf Liebe folgt Trauer, auf Hass folgt Neid
Ich bin krank, bin verrückt, man verdammt, ich fühl mich allein
Denn dieses Glück hat es mit mir nicht gut gemeint.

Ich habe Blut geweint, hab gegen Wände geschlagen
Trotzdem musste ich immer am Ende versagen
Habe immer versucht, dich auf meinen Händen zu tragen
Ich hab die Leere in meinem Herz, und der andere im Magen..."

Download

01 Intro1.02 MB
02 Früher1.09 MB
03 Eine gerechte Welt2.76 MB
04 Komm lass mich bitte gehen2.55 MB
05 Verstand2.02 MB
06 Die vergangenen Jahre1.99 MB
07 Warum?3.62 MB
08 Instrumental3.93 MB
09 Hassen aus Prinzip1.36 MB
10 Abschiedstränen2.82 MB
11 Undertaker3.52 MB
12 Eiseskälte1.65 MB
13 Unschätzbare Liebe3.08 MB
14 Ein Mensch wie jeder andere3.08 MB
15 Benzilla2.05 MB
16 Weiter blättern1.39 MB
Rufen Sie an!
kontakt

Beratungstermine können Sie über das Sekretariat vereinbaren:

Tel. 0441 17788
Mo. - Fr. 9.00 - 12.00 Uhr

Nach 12.00 Uhr ist unser Anruf- beantworter geschaltet – Sie erhalten zeitnah einen Termin.

Die Beratungsgespräche unterliegen der Schweigepficht. Sie sind vertraulich, freiwillig, kostenfrei und auf Wunsch anonym.